is_wheelchair_accessible Diese Veranstaltung ist rollstuhlgängig.
Symbolbild für: Diese Veranstaltung ist altersbeschränkt.

Preise werden geladen

© Geoff Albores

Matana Roberts ist ein*e international gefeierte*r Saxophonist*in, Komponist*in und Performer*in, der*die Improvisation, bildende Kunst und Poesie zu einem besonderen Ausdruck zusammenführt. Am bekanntesten ist Roberts für die auf 12 Teile angelegte Arbeit Coin Coin. Im Stile einer Great American Novel werden darauf unterschiedliche Erzählungen, biografische Erlebnisse, Ereignisse afroamerikanischer Geschichte, Klänge, spirituelle Gesänge und Bilder zu einem, wie Roberts es nennt, «Panorama-Quilt» zusammengefügt. Zuletzt ist der lang erwartete fünfte Teil In The Garden erschienen. Darüber hinaus war Roberts zuletzt mit einer eigenen Komposition für das SWR-Symphonieorchester bei den Donaueschinger Musiktagen vertreten. An diesem Abend treten they im Duo mit dem Künstler und Musiker Mattin auf, der konzeptionell mit Noise und Improvisation arbeitet.

Als zweite Position des Abends gibt es vorher eine Performance von FONCÉ, zwischen Black Poetry und Soundart. Im Zentrum seiner kreativen Praxis steht das Geschichtenerzählen und Erinnern. FONCÉ ist an Gegenerzählungen und marginalisierten kulturellen Perspektiven interessiert, die dominierende Geschichtserzählungen in Frage stellen.