is_wheelchair_accessible Diese Veranstaltung ist rollstuhlgängig.
has_inductionloop Diese Veranstaltung hat Induktionsschleife.
is_translated Englisch mit englischen und deutschen Übertiteln

Preise werden geladen

© Susan Hay

Für Marc Brew war es ein Autounfall, der ihn von einer Sekunde zur nächsten vom Balletttänzer zum Querschnittsgelähmten machte. Marc Brew und Sidi Larbi Cherkaoui schliessen sich zum ersten Mal zusammen und kreieren gemeinsam ein Solo über dieses einschneidende Ereignis und die Veränderungen daraus. Ausgehend von den eigenen Lebensgeschichten und Schlüsselmomenten erforschen die beiden Choreografen in einem bildreichen Abend was es bedeutet, wenn im Leben plötzlich alles kopfsteht. Im Zentrum der Choreografie steht jedoch nicht nur dieser eine Moment, sondern auch die Frage, wie der Mensch mit einem solchen Schicksalsschlag umgeht.

An Accident erzählt von Verletzlichkeit, Widerständigkeit und der Idee eines Körpers als Landkarte der eigenen Erfahrungen. Die beiden international bekannten Künstler, die zum ersten Mal zusammenarbeiten, versuchen dafür neue Formen von Bewegung zu finden, und hinterfragen gesellschaftlich normierte Bilder von Menschen mit Behinderungen. Brews gelähmter Körper wird zur Projektionsfläche vieler zutiefst menschlicher Fragen: Was tun, wenn sich der geplante Lebensweg verändert? Wie viel Entschlossenheit steckt in uns und lassen sich dadurch neue, andere Wege finden? Was braucht es, um sich als Gesellschaft einander annähern zu können?

An Accident führt uns auf ergreifende Weise vor Augen, warum lebensverändernde Momente nicht unbedingt definieren müssen, wer wir sind, wie Erfahrungen uns formen und wie wir – wenn wir sie teilen – voneinander lernen können.

"Erschütternde Schönheit und leuchtender, lebensbejahender Geist" - The Herald (über «For Now, I am...»)

Im Rahmen des Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps.

Mit stroboskopischen Lichteffekten.

Dauer: 90 Minuten
Altersempfehlung: 14+
Website: Marc Brew Eastman

Biografie

Sidi Larbi Cherkaoui ist einer der gefeiertsten und weltweit erfolgreichsten Choreografen des zeitgenössischen Tanzes und der Künstlerische Leiter des Ballet du Grand Théâtre de Genève. Der belgische Künstler mit marokkanischen Wurzeln bewegt sich zwischen verschiedenen Kulturen und Tanzsprachen. Er choreografierte sowohl für Beyoncé als auch für den Cirque du Soleil und realisierte im Laufe seiner langen Karriere bereits über fünfzig eigene Produktionen, unter anderem mit seiner 2010 gegründeten Compagnie Eastman. Neben zahlreichen Auszeichnungen, unter anderem dreimal «Choreograf des Jahres» der Fachzeitschrift «Tanz», zwei «Olivier Awards» und der KAIROS-Preis, wurde er 2020 für einen «Tony Award» in der Kategorie beste Choreografie für das Musical Jagged Little Pill am Broadway in New York nominiert. Seit 2015 war Sidi Larbi Cherkaoui Künstlerischer Leiter des Opera Ballet Vlaanderen in Antwerpen, bevor er 2022 als Ballettdirektor ans Grand Théâtre nach Genf wechselte. Mit Sidi Larbi Cherkaoui kehrt einer der bedeutendsten Choreografen der Gegenwart zurück ans Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps.

Marc Brew ist ein in Schottland beheimateter Tänzer und Choreograf. Seine Ausbildung erhielt der Australier in Melbourne am Victorian College of the Arts Secondary School und an der Australian Ballet School. Seit über zwanzig Jahren lebt und arbeitet er in Grossbritannien, wo er unter anderem für die inklusive Tanzcompagnie Candoco Dance Company tätig war. Weitere Engagements führten Brew als Tänzer, Choreograf, Lehrer und Regisseur um die ganze Welt, unter anderem zur State Theatre Ballet Company of South Africa, zum Infinity Dance Theatre in New York und zur AXIS Dance Company, wo er von 2017 bis 2021 die künstlerische Leitung innehatte. 2008 gründete Brew seine eigene Compagnie. Seitdem sind zahlreiche Choreografien entstanden, unter anderem für die San Francisco Ballet School, Dancing Wheels, Scottish Ballet und Ballet Cymru in Wales, wo er derzeit Associated Artist ist. Marc Brew wurde von der australischen Regierung mit der Centenary Medal für seinen herausragenden Beitrag als Tänzer und Choreograf ausgezeichnet. Für Steps arbeitet er zum ersten Mal mit Sidi Larbi Cherkaoui zusammen.

Credits

Regie

Sidi Larbi Cherkaoui

Performance und Ko-Kreation

Marc Brew

Design

Pepijn Van Looy

Komposition

Alexandre Dai Castaing

Kostüme

Verlee Van den Wouwer

Voice Coach

Susan Worsford

Beratung Licht

Adam Carrée

Produzentin

Susan Hay

Produktionsleitung

Jools Walls

Inspizienz

Mickey Graham

Koproduktion und Unterstützung

Eastman, Creative Scotland, Access to Work, Hessisches Staatsballett, Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps, Tramway, The Work Room Glasgow, Australian Council for the Arts, Holland Dance Festival

© Filip Van Roe