is_wheelchair_accessible Diese Veranstaltung ist rollstuhlgängig.
has_inductionloop Diese Veranstaltung hat Induktionsschleife.
is_translated Sprache: Englisch und Deutsch

Preise werden geladen

© David Baltzer

Congrats: Silberner Löwe für Gob Squad bei der Biennale di Venezia 2024

Die Performance-Stars vom deutsch-englischen Theaterkollektiv Gob Squad schwärmen aus in die abendlichen Strassen. Ihre Erlebnisse aus vier Kameraperspektiven fügen sich auf grosser Leinwand zu einer einzigartigen, zutiefst komischen und bewegenden Momentaufnahme einer Stadt zusammen, mit all den heimlichen Stars des Abends, denen sie unterwegs begegnet sind. Die Banalitäten des alltäglichen Lebens treffen auf den Glanz und Glamour Hollywoods. Es ist eine völlig unvorhersehbare Show, die das Alltägliche ins Epische steigert und mit der Wahrnehmung des Vertrauten spielt. Seit der Premiere 2003 führte Super Night Shot das Berliner Kollektiv Gob Squad bereits in zahlreiche Städte der Welt mit über 200 Vorstellungen auf inzwischen sechs Kontinenten – und nun endlich auch nach Basel.

“Jede*r von uns nur eine*r von Millionen, leicht zu ersetzen und leicht zu vergessen in einer Stadt, die uns nicht wirklich braucht. Aber keine Sorge… Wir werden das ändern. Wir haben einen Plan: Diese Stadt wird uns brauchen und Super Night Shot wird der Beweis dafür sein.” (Gob Squad)

Dauer: 75 Minuten

Biografie

Gob Squad ist ein siebenköpfiges binationales und bilinguales (englisch/deutsch) Künstler*innenkollektiv. Gemeinsam arbeiten sie seit 1994 an der Konzeption, Inszenierung und Darstellung von Live-Performances im Grenzbereich von Theater, Kunst und Medien. Sie suchen stets nach neuen Formen und Wegen medialer und performativer Ausdrucksmöglichkeiten und wechseln entsprechend zwischen den Formaten Bühnen-Performance, Videoinstallation, interaktivem Live-Film und urbaner Intervention.

Auf der Suche nach Schönheit im Banalen platzieren sie ihre Werke neben Theatern und Galerien auch mitten in der urbanen Lebenswelt. Utopische Szenarien treffen stets auf die Realität einer konkreten Situation, deren Ausgang oft ungewiss ist. Dabei suchen Gob Squad auch nach Begegnungen mit Zuschauer*innen und Passant*innen, die über das klassische Rezeptionsverhältnis hinausgehen.

Das Kollektiv gründete sich in Nottingham aus ehemaligen Studierenden der Nottingham Trent University und Absolvent*innen der Angewandten Theaterwissenschaften Giessen. Seit 1999 ist Berlin zum künstlerischen Zentrum und Produktionsstandort geworden. Feste Mitglieder sind: Johanna Freiburg, Sean Patten, Sharon Smith, Berit Stumpf, Sarah Thom, Bastian Trost und Simon Will. Hinzu kommen Eva Hartmann für Management und ein Pool von Kollaborateur*innen, mit denen die Gruppe in wechselnden Konstellationen zusammen arbeitet.

Credits

Konzept 

Gob Squad

Entwickelt von

Johanna Freiburg, Sean Patten, Elyce Semenec, Berit Stumpf, Sarah Thom, Bastian Trost und Simon Will sowie Mat Hand, Erik Pold, Ilia Papatheodorou und Laura Tonke

Performance

Passanten und vier der oben genannten Personen

Sounddesign

Sebastian Bark, Jeff McGrory, Jeffrey Fisher

Künstlerische Unterstützung

Nina Tecklenburg

Uraufführung

5.12.2003 Prater an der Volksbühne, Berlin, Deutschland

In Auftrag gegeben von

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin.

Mit Forschungs- und Entwicklungsmitteln des 

Arts Council of England East Midlands

Gob Squad arbeiten kollektiv, ohne einen Regisseur, an der Konzeption, Gestaltung, Ausarbeitung und Aufführung ihrer Arbeit. Ständige Mitglieder der Gruppe sind Sean Patten, Berit Stumpf, Sarah Thom, Simon Will, Bastian Trost und Johanna Freiburg. Andere Künstler werden eingeladen, an bestimmten Projekten mitzuarbeiten. Für Super Night Shot wird Gob Squad von der Performance-/Videokünstlerin Elyce Semenec unterstützt. Der Soundtrack wurde von den Sounddesignern Sebastian Bark und Jeff McGrory in Zusammenarbeit mit der Firma produziert.