is_free Diese Veranstaltung ist kostenlos.
is_wheelchair_accessible Diese Veranstaltung ist rollstuhlgängig.
is_translated Sprache: Deutsch
→ kHaus Saal
© Veronika Mutalova

Gestresst, geplagt, getriggert: Wir alle haben unsere Traumata, mit und ohne Therapie. Sind wir verletzlicher oder die Umstände verletzender geworden? Wer trägt Schuld an unserem Leiden? Haben wir bloss verlernt, uns aufzuopfern? Können wir noch Krisen trotzen, Kämpfe meistern, Kriege überstehen? Wessen Schmerz zählt und welcher wird ignoriert? Höchste Zeit, diese Fragen zu ergründen und nach Wegen aus der Täter-Opfer-Falle zu suchen.

BASEL DEBATES #6 lädt dich ein zur Diskussion über reales und gefühltes Leid mit den Gäst*innen Elisabeth Bronfen (Literaturwissenschaftlerin), Dominik Stillhart (Leiter Humanitäre Hilfe DEZA) und Sarah-Joy Rae (Jugendanwältin). Moderiert von der Kulturwissenschaftlerin Rahel Leupin und dem Politologen Tobias Hagmann.

Anmeldung: swisspeace.ch/baseldebates

Über Basel Debates

BASEL DEBATES ist eine innovative Debattenreihe an der Schnittstelle zwischen Kultur und Politik. Gäste und Publikum diskutierten gemeinsam und suchen alltagstaugliche Lösungen. BASEL DEBATES wird von Public Culture Lab kuratiert und von der Kaserne Basel und swisspeace koproduziert.

Credits

Szenografie

Veronika Mutalova

Medienpartner 

Bajour

Koproduktion

swisspeace, Kaserne Basel, Public Culture Lab GmbH

Gefördert durch 

Christoph Merian Stiftung

Gäste 

Elisabeth Bronfen, Dominik Stillhart und Sarah-Joe Rae

Moderation 

Rahel Leupin und Tobias Hagmann

Elisabeth Bronfen © Benno Wirz
Sarah-Joy Rae
Dominik Stillhart © EDA